ESG in Zeiten von Corona

Liebe Studierende, liebe Freund*innen der ESG,

natürlich wollen auch wir Euch über die Bedeutung der Corona-Krise für die ESG-Arbeit informieren.

Am 23.03. hat es eine Krisensitzung der Mitarbeitenden von ESG und Vilmarhaus gegeben, bei der uns v.a. die Konsequenzen für unser Wohnheim beschäftigt haben; eine entsprechende Handreichung wird allen Heimbewohner*innen voraussichtlich am 24.03. zugehen und auch im Wohnheim aushängen bzw. -liegen.

Wir in der ESG müssen unsere Gottesdienste und anderen Veranstaltungen mindestens bis zum 30. April absagen. Wann wir unser Programm wieder aufnehmen können, wird v.a. auch vom Betrieb an der Philipps-Universität abhängen. Wir bedauern dies natürlich sehr!

Aktuell fragen wir uns, welche Formen kirchlich-gemeindlichen Lebens in dieser Situation möglich und erforderlich sind. Am Sonntag hat es eine Taizéandacht ‚auf Distanz‘ im Garten des Vilmarhauses gegeben, die viele von den Wohnheim-Fenstern aus mit verfolgt haben – eine wunderbare Idee. Ist dies die ESG-Form für die nächsten Wochen? Wir freuen uns auf eure Ideen, Anregungen und Wünsche, die Ihr z.B. auf unserer Facebook-Seite, aber auch unter schubert.esg-marburg@ekkw.de einbringen könnt.

Natürlich stehen wir außerdem für Gespräche zur Verfügung, auch wenn diese vorerst – außer in begründeten Einzelfällen – telefonisch stattfinden sollen. Schließlich ist die Krise für viele Studierende eine spezifische Herausforderung – z.B. unmittelbar vor Prüfungen, die nun nicht stattfinden können – eine längere Hängepartie.

Und last but not least: Jede Krise ist – auch im guten Sinne – eine Herausforderung für den Glauben. Zwei Dinge sind hier grundlegend: Zum einen das biblische „Fürchte dich nicht!“ Das ist es, was Gott nach dem Zeugnis der biblischen Texte am häufigsten zu seinen Menschen sagt. Es gilt gerade auch in dieser Situation. Vertrauen – darum geht es im christlichen Glauben zutiefst. Vertrauen üben kann man nur in unsicheren Lebenslagen! 😉 Und zum anderen das ‚höchste Gebot‘: „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“ (3. Mose 19,18; Markus 12,29-31) Auch die Verpflichtung, die eigene Sicherheit, aber auch den Schutz der Anderen im Blick zu behalten ist in dieser Situation höchst aktuell.

In diesem Sinne: Bleibt behütet!
Studierendenpfarrerin Dorothée Schubert

Ökumenischer Semesterschluss-Gottesdienst (Krypta St. Peter und Paul)

Der ökumenische Semesterschlussgottesdienst steht unter dem Motto: ‚dranbleiben!‘ Die Predigt hält Studierendenpfarrerin Dorothée Schubert. Anschließend stärken wir uns beim ‚meet & greet & eat‘ im Roncallihaus der KHG (Johannes-Müller-Str. 19). Herzliche Einladung!

MAK-Planungssitzung

Der Mitarbeitendenkreis trifft sich, um über das Programm des nächsten Semesters zu beraten. Wenn auch du Ideen und Vorschläge für die ESG-Arbeit hast, freuen wir uns auf deine Anregungen; entweder persönlich oder per E-Mail unter schubert.esg-marburg@ekkw.de.

Abschlusskonzert ESG-Chor (Uni-Kirche)

Das Abschlusskonzert des ESG-Chores steht unter dem Motto „Zwischen Männern und Frauen“. Der Eintritt ist frei.

Resteverwertung von Weihnachtsmännern, Plätzchen und Glühwein

Um 20 Uhr starten wir mit der weihnachtlichen Resteverwertung – sofern es nicht regnet an der Feuertonne! Natürlich wird es auch etwas Herzhaftes geben. Überlebende Weihnachtsmänner u.a. Schokoladen dürfen gerne mitgebracht werden! 😉

Gottesdienst

Wie feiern den letzten regulären ESG-Gottesdienst in Semester! Die Predigt zum Thema ‚Gotteserfahrung‘ hält Studierendenpfarrerin Dorothée Schubert. Außerdem verabschieden wir die ausscheidenden MAKler*innen. Herzliche Einladung!

MAK-Sitzung

Der Mitarbeitendenkreis trifft sich, um über die laufende ESG-Arbeit und das Programm des nächsten Semesters zu beraten. Wir freuen uns auf deine Anregungen! Die MAK-Sitzungen sind öffentlich, für ein Abendessen ist gesorgt.

Krimi-Dinner

„Whodunit?“ und: „Ist der Mörder immer der Gärtner?“ Diesen (lebens-)wichtigen Fragen gehen wir beim ersten ESG Krimi-Dinner nach, das von der ESG-Theatergruppe inszeniert wird. Während eines mehrgängigen Menüs erleben die Gäste – in obligatorischer Abendgarderobe, versteht sich – ein Krimispiel, in dem sie selbst eine aktive Rolle übernehmen. ACHTUNG, LEIDER IST UNSER KRIMIDINNER SCHON AUGEBUCHT!

Anmeldung bis zum 15.01. an theatergruppe@esg-marburg.de

Taizé-Andacht

Wir feiern Taizéandacht – wie immer mit der musikalischen Begleitung von Josch Richter und anderen und mit einem kleinen geistlichen Impuls. Herzliche Einladung!

Vorlese-Nacht

In der gemütlichen Atmosphäre der RPI-Bibliothek hören wir sehr verschiedenartige „Gute-Nacht-Geschichten“: Märchenhaftes und Gruseliges, Lustiges und Nachdenkliches, pädagogisch Wertvolles und natürlich auch selbst Geschriebenes!

Über Beiträge freut sich Katharina (katharina.deppermann@gmx.de).

Treffpunkt: RPI-Bibliothek im Hans von Soden-Haus