Taizé-Andacht

Unsere Taizéandacht findet im Andachtsraum im Erdgeschoss statt. Wie immer unter der musikalischen Begleitung von Josch Richter und mit einem kleinen geistlichen Impuls. Herzliche Einladung!

Gottesdienst zum Buß- und Bettag

Unser Mittwochabendgottesdienst steht diesmal unter dem Motto der Buß- und Bettagskampagne „Heute einen Krieg beenden“. Die Predigt hält Studierendenpfarrerin Dorothée Schubert. Anschließend feiern wir Abendmahl – und weihen dabei unser neues Abendmahlsgeschirr ein. Herzliche Einladung!

MAK-Sitzung

Der Mitarbeitendenkreis trifft sich zu einer Sitzung, um über das laufende ESG-Geschäft zu beraten. Alle MAK-Sitzungen sind öffentlich, wer Lust hat, ist herzlich eingeladen.

Gottesdienst

Im Mittwochabend-Gottesdienst predigt Theologiestudent Jonas Lehrke über das, was uns persönlich trägt. Musikalisch wird der Gottesdienst vom neu gegründeten Worshiptreff der ESG gestaltet! 🙂 Außerdem geben wir Hinweise auf die Bedeutung der Liturgie – herzliche Einladung zu diesem in vieler Hinsicht besonderen Gottesdienst!

Vortrag: Angst vor dem Fremden

Heutzutage wird oft eine diffuse ‚Angst vor dem Fremden‘ als Hauptursache für Phänomene wie Diskriminierung oder rassistische Gewalt angeführt. Doch wer hat da eigentlich Angst, und wovor eigentlich genau? Diesen und ähnlichen Fragen wollen wir auf der Grundlage eines Vortrages von Prof. Dr. Ulrich Wagner, Sozialpsychologe am Fachbereich Psychologie und im Zentrum für Konfliktforschung (Universität Marburg) nachgehen. Unser Ziel ist es, differenziert zu urteilen und dabei auf Schlagworte und Parolen zu verzichten.

Gottesdienst

Im Gottesdienst um 19 Uhr predigt Pfarrerin Anna Scholz (Hans von Soden-Institut) – vorbereitend auf den Abendvortrag – zum Thema ‚Angst vor dem Fremden?‘ Anschließend gibt es ein ein schlichtes Abendessen. Herzliche Einladung!

Nacht der Lichter in der Elisabethkirche

Am Sonntag, dem 11. November um 18 Uhr,  laden wir zu einem gemeinsamen Abendgebet mit Gesängen aus Taizé ein. Eine halbe Stunde vorher beginnt das Einsingen der vierstimmigen Liedsätze.

Die „Nacht der Lichter“ in ist Teil des Pilgerweges des Vertrauens um die ganze Erde, zu dem die ökumenische Bruderschaft von Taizé die Jugend der Welt seit vielen Jahre einlädt. Sie wird in diesen Tagen in vielen Städten Europas  gefeiert und ist eine Station auf dem Weg zum Europäischen Jugendtreffen, das zur Jahreswende 2018/2019 in Madrid stattfinden wird. Dort werden mehrere 10000 Jugendliche erwartet.

Im Anschluss an das Gebet gibt es ein Infotreffen bei Tee und Gebäck in der Oberkapelle der Elisabethkirche.

Zu 2/3 wird die Kirche ausgeräumt und mit Teppichen ausgelegt sein. Es kann daher nicht schaden, ein Kissen, einen Gebetshocker mitzubringen.

Die „Nacht der Lichter“ besteht aus einfachen meditativen Wiederholgesängen, kurzen Gebeten, einer Zeit der Stille und unzähligen Kerzen.

Musikalisch wirken wieder eine ganze Reihe von Musikern und Musikerinnen mit.

Vorbereitungsteam: Mitarbeiter des Taizégebetes in Liebfrauen, des Meditativen Gottesdienstes in der Elisabethkirche.