Unser Gemeindehaus ist nach dem Marburger evangelisch-lutherischen Theologen Hans Freiherr von Soden (1881-1945) benannt.

Seit September 2015 teilen wir es uns mit dem rpi, dem Religionspädagogischen Institut.

Unser Haus ist ein offenes und lebendiges Haus, das ist uns wichtig. Hier finden am Mittwoch unser Gottesdienst und unsere Themenabende statt, hier üben die unterschiedlichsten Gruppen, z.B. am Montag die ESG-Theatergruppe und am Donnerstag der ESG-Chor. Auch Festlichkeiten, Ausstellungen, Fortbildungsseminare, Vorträge und Diskussionen erfüllen das Haus mit Leben.

Am Donnerstagabend im Semester hat unsere ESG-Bar mit Dart, Billard und Kicker geöffnet. Bier und Softgetränke sind ab 1,- Euro erhältlich – auch dies macht einen Besuch sicher lohnenswert.

Im gemütlichen ESG-Wohnzimmer könnt ihr lesen, chillen, euch mit Leuten treffen – oder einfach miteinander über Gott und die Welt sprechen. Das ESG-Esszimmer kann für Mahlzeiten, aber auch zum gemeinsamen Lernen genutzt werden.

Der Andachtsraum lädt zu Gebet, Meditation und Stille ein.

Spielst Du Klavier, Orgel oder ein anderes Instrument? Dann kannst Du unsere Räume gern zum Üben und Proben nutzen, sofern nicht gerade im Nachbarraum eine Veranstaltung stattfindet.

Für alle, die sich über politische und kulturelle Tagesereignisse informieren möchten, gibt es im Foyer einen Zeitungsflur mit einer Auswahl an (über-)regionalen Tages- und Wochenzeitungen, die jeder kostenlos vor Ort lesen darf.

Unser Haus ist täglich von 08:00-22:00 Uhr geöffnet.